Barfüsserkirche Basel

 

Auch nicht vorchristlich ...

 

Hinter der Barfüsserkirche werden unter einem Schutzdach skulpierte Einzelstücke aus Sandstein aufbewahrt. Es handelt sich um alte Wappenschilde, Hauszeichen, Inschriften, Grenzsteine und einem Kreuzstein, die nicht mehr am Originalplatz belassen werden konnten. Neben der Sammlung in Muttenz/BL ist die Sammlung hinter der Barfüsserkirche einer der Grössten dieser Art in der Schweiz. Kreuzsteine kennzeichneten im Mittelalter die Grenzen der städtischen Gerichtsbarkeit. Leider sind nur noch vier von den grossen Basler Kreuzsteinen erhalten. Der Kreuzstein von Kleinhüningen steht unter dem Schutzdach, die anderen sind eingelagert.

 

Leider gibt es zur Sammlung hinter der Barfüsserkirche keine Publikation und keine Beschriftung. Die Steine stehen dort seit jeher an einem Ort, wo sie nur mühsam vor Taubendreck und sonstigen Verunreinigungen geschützt werden können. Deshalb wurde auch eine Beschriftung immer als sinnlos angesehen.

 

Fotos: Daniel Reichmuth