Platte II

 

46.694363

9.461414

 

Die Platte II. zeigt eine reiche Ansammlung von verschiedenen grossen Scheiben aus konzentrischen Kreisen mit einer kleinen Schale in der Mitte. Der Felsen ist etwa 8 m Lang und durch einen natürlichen Schrund längsgeteilt. Die grösste Scheibe besteht aus neun Kreisen mit zwei rechtwinklig aufeinander stehenden Achsen, zahlreichen kleinen Schalen, zwei Zickzacklinien gegen das Tal hinunter, ein Pferd mit Reiter und mehrere Tierdarstellungen. Leider ist die Platte durch neuzeitliche Kritzeleien verunstaltet.

 

Platte III

 

46.694348

9.46123

 

Die Platte III. ist ein kurzer, breiter Felskopf mit zahlreichen Schalen. Eine Schale mit konzentrischen Kreisen, dazu Linien und ein Strahlenrad. Die Linien beginnen in Schalen oder Kreisen und können konzentrische Kreise schneiden.

 

In der Geomantie sind solche spiralförmigen Strukturen und "Erdenergien" bekannt.

 

Platte VI

 

46.69433

9.460759

 

Auf der Platte VI. ist eine Schale welche von einer Scheibe mit konzentrischen Kreisen umgeben ist. Darauf zu führt eine dreifache Wellenlinie. Weiter hat es diverse Schalen, konzentrische Kreise und Linien.

 

Platte VII

 

46.694334

9.460524

 

Auf der Platte VII befinden sich reiche und vielseitige Zeichnungen (Kreise, Schalen). Es sind mehrere Tierdarstellungen erkennbar, auf einem Pferd steht ein Mensch. Ein Pferd trägt eine Last auf dem Rücken. Über den ganzen Stein führt eine Rinne.

 

Platte IX

 

46.694304

9.460143

 

Die Platte IX. ist ein Rundkörper von 5 x 3.5 m. Er hat eine grob gravierte, einem "H" ähnliche Figur, ein Doppelkreuz, ein Kreuz im Quadrat und ein langes Wiederkreuz. Da eine feinere Technik auf dieser Platte auszumachen ist, könnte der Bronzemeissel hier nachgeschliffen worden sein.

 

Platte X

 

46.69409

9.459063

 

Die Platte X. ist stark verwittert, hat Schalen, konzentrische Kreise über die ganze Fläche. Der Felsen bildet offenbar den oberen Abschluss dieser Felskopfreihe. Die Felskante bildet hier einen Winkel.