Pierre Percée

 

Standort:

47.406042

7.118692

 

Mitten in Courgenay ist der 2.5 m hohe und rund 50 cm dicke Lochstein Pierre Percée. Der Megalith ist aus Kimmeridgien-Kalk. Der Durchmesser des Seelenlochs beträgt 35 cm. Der Stein ist auf eine Himmelsrichtung von etwa 170 Grad ausgerichtet, damit weicht er etwa zehn Grad vom Mittagsmeridian ab. Die Steinsetzung Pierre Percée ist kein Einzelfall. Lochsteine und Seelenlöcher sind auf der ganzen Welt bekannt. Die Theorie besagt, dass Pierre-Percée reste eines Dolmens ist, bei dem die Skelette der Verstorbenen durch das Loch in den heiligen Raum geschoben wurde.

 

Der Standort ist allerdings nicht der ursprüngliche Fundort. Dieser wiederum ist nicht sicher bekannt.


Etwa 10 m neben dem Pierre Percée hat es einen etwa 1.2 m aus dem Boden ragende Steinplatte mit einem Loch. Gehörte vielleicht ursprünglich zu diesem Dolmen.

 

Foto: Daniel Reichmuth