Tuifelstäi

 

46.846864

8.438482

 

Den Teufelsstein von Engelberg findet man am Wanderweg zur Rugghubelhütte. Er markiert auch gleich die Grenze zum eidgenössischen Jagdbanngebiet Hahnen. Erreichbar ist der Tuifelstäi, wie er von den Obwaldnern genannt wird, am besten über das Brunnigebiet. Von der Sessellift Endstation sind ziemlich genau 2 km in teilweise atemberaubender Lage zu wandern. Er liegt auf rund 1930 m ü. M. in sehr steilem Gebiet.

 

Der Glasmaler José de Nève malte 1982 mit roter Farbe einen Teufel auf den Stein.

 

Fotos: Daniel Reichmuth