Erratiker Teufelsstein am Rigi

 

ungefähr

47.04102

8.51346

 

Der Rigiteufelstein ist ein schwarzer Marmelstein. Im Volksmund nennt man diesen Steintyp schlicht "Marmel". Dieses Gestein kommt, in verschiedenen Farbvariationen, im ganzen Alpengebiet vor. Der riesige Erratiker wurde in der letzten Eiszeit vom Reussgletscher hierher getragen. Der Stein ist den auch ziemlich auffällig innerhalb der "rigi-typischen" Nagelfluh.

 

Der Findling ist auf dem heutigen Wanderweg durch den Dächliwald nicht zu finden. Vor 1856 führte der alte Saum- und Pilgerweg zum Gnadenbild "Maria zum Schnee" direkt an diesem Stein vorbei. Es ranken sich eine Sagen um diesen Stein. Eine kultische Funktion kann nicht ausgeschlossen werden.

 

Der Teufelstein ist erreichbar über den "Abschlagweg" vom Dächli zum Fruttli etwa auf halber Distanz. Er liegt jedoch nicht direkt am Weg (etwa 80 -100m unterhalb des Weges Richtung Aabachtobel).

 

Fotos: Daniel Reichmuth