Menhir de la Roche

 

46.692298

7.123313

 

Diesen Erratiker steht in La Roche, im ruhigen Tal der Serbache, eines rechten Seitenbachs des Lac de la Gruyère. Es handelt sich um einen enormen Findling aus Biotit-Gneis der gross und mächtig direkt am Bachufer steht. Er stammt aus dem Grossraum Martigny (Wallis).

 

Es existiert die Meinung dass der Block von menschenhand aufgerichtet wurde. Gesichert ist nur dass die Oberfläche geglättet wurde. Früher nannte man den Erratiker einen Teufelstein. Er gilt als den grössten Menhir der Schweiz.

 

Der Findling wurde 1928 vom Gemeinderat La Roche dem Musée d`etat et d`histoire in Freiburg geschenkt. Das Naturdenkmal ist mit Moos und hellgrünen Flechten überzogen. Der verwitterte Block ist 4,7 x 3,5 x 7 m gross und hat ein Volumen von etwa 92m3.

 

La Roche ist eine politische Gemeinde im Distrikt Gruyère. Der frühere deutsche Name Zurflüh wird heute nicht mehr verwendet.

 

Fotos: Daniel Reichmuth