Ruine Besserstein

 

47.52442

8.21148

 

Mittelalterliche Burg auf dem Geissberg, die in eine frühgeschichtliche Anlage hinein gebaut wurde.

 

Foto: Wikipedia

 

Erdwerk Geissberg

 

47.52536 / 8.20566

bis

47.52654 / 8.20744

 

Auf dem Geissberg, in der Nähe der Ruine Besserstein (siehe oben) ist ein gut 200 Meter langer Erdwall ohne Graben. Dieser verläuft quer über die gesamte Hochfläche. Auch die Hochfläche scheint von Menschen bearbeitet worden sein. Wann und wozu ist gänzlich unbekannt. 

 

Der Wall wird bei 47.52633 / 8.20694 von einem neuzeitlichen Waldweg unterbrochen.