Erratiker Osterstein

 

47.254936

7.638780

 

Man findet ihn etwas im Unterholz versteckt am Waldrand der Stierenweid. Der Findling ist rund 6 Kubikmeter gross.

 

Gemäss Kurt Derungs Buch 'Magisch Reisen Bern' gab es in Oberhasli (Kt. Bern) ebenfalls einen Osterstein. Da sollen sich die Zwerge getroffen haben und ihren Gottesdienst gefeiert haben. Oben hat er mehrere sehr markante Rinnen mit unbekanntem Zweck. Diese sind nicht vom Steinabbau entstanden.

 

Fotos: Daniel Reichmuth


 

Erratiker Dettenbühl

 

47.254086

7.635937

 

Inmitten des Areals des Pflegeheim Dettenbühl ist ein enormer Findling zu finden. Er wurde bei den Parkplätzen etwas eingezwängt, aber wenigstens wurde er nicht zerstört. Der Findling ist aus Mt. Blanc-Granit.

 

Fotos: Daniel Reichmuth


 
Menhir

 

Fundort:

47.249175

7.635747

 

Standort:

47.252081

7.645480

 

Dieser menhirförmige Findling wurde hierher an die Bahnhofstrasse in Wiedlisbach versetzt. Er steht nicht an seinem ursprünglichen Standort. Der kleine Findling ist aus Mt. Blanc-Granit und kaum 1 m hoch.

 

Archäologische Grabungen 1949 am Fundort Kreuzacher brachten unter anderem römische Scherben ans Tageslicht.

 

Fotos: Daniel Reichmuth


 

Schalenstein Chleihölzli

 

47.24140

7.66639

 

Etwa 2 x 2 x 0.5 m grosser Block mit 20 Schalen. Etwa 25 m nördlich davon war ein Grabhügel aus der Hallstattzeit, der aber schon früher ausgegraben wurde.